HBS unterstützt Schulspeisungsprojekt in Afrika

 

Seit 2020 unterstützt die Heinrich-Böll-Schule in Zusammenarbeit mit der Deutschen Welthungerhilfe e.V. eine Grundschule in Dedza, Malawi (Afrika) bei der Schulspeisung.

Bild: Dezda/ Malawi (Welthungerhilfe)
Bild: Dezda/ Malawi (Welthungerhilfe)

Im November 2020 hatten alle Schülerinnen und Schüler der HBS die Gelegenheit über die Verwendung des Schülerbudgets abzustimmen. Die Mehrheit der Schüler war dafür, dass 10% des Schülerbudgets für eine Schule in Afrika eingesetzt werden soll. Die Welthungerhilfe hat gute Erfahrungen mit Schulspeisungen gemacht und der HBS eine Schule in Dezda/ Malawi empfohlen. Die SchülerInnen kommen auch wegen der Schulspeisung in die Schule und bleiben in der Regel. bis sie einen Abschluss bekommen. In Malawi dauert die Grundschule bis zur 8. Klasse. Die Kinder sind im Schnitt 14 Jahre alt, wenn sie die Grundschule verlassen.

Die Heinrich-Böll-Schule wird die Schulspeisung der Schule in Dedza auch weiterhin in Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe, die den Kontakt mit der Schule vor Ort hält, unterstützen. Jede und jeder kann das Projekt in Dedza unterstützen durch eine Spende auf das Konto des Schülerparlaments (Verwendungszweck‚ Schulspeisung Dezda/ Malawi‘).

Von dort wird das eingegangene Geld auf das entsprechende Konto der Welthungerhilfe überwiesen, die widerum alles vor Ort in Afrika regelt. Die Welthungerhilfe e.V. steht unter traditionell unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und genießt Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen. Sie hat das renommierte Spendensiegel dzi seit vielen Jahren.

https://www.dzi.de/spenderberatung/spenden-siegel/

Bild: Dezda/ Malawi (Welthungerhilfe)
Bild: Dezda/ Malawi (Welthungerhilfe)

Das Konto des Schülerparlaments wird einmal jährlich von den Kassenprüfern des Fördervereins überprüft und alle schulischen Gremien (Schülerparlament, Schulelternbeirat, Pädagogische Gesamtkonferenz und die Schulkonferenz) in einem Jahresbericht über das Hilfsprojekt informiert.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen/ Euch der UNESCO-Schulkoordinator gerne zur Verfügung :)

Andreas Winterhalder, UNESCO-Schulkoordinator/ 1. Vorsitzender Förderverein HBS Rodgau

Mail: andreas.winterhalder@fv-hbs-rodgau.de


Empfänger: Förderverein HBS Rodgau Schülerparlament / Bank: Frankfurter Volksbank

IBAN-Nummer: DE 52 5019 0000 4103 5338 51 / Stichwort: Schulspeisung Dezda/ Malawi


Kontakt zur Welthungerhilfe

Frau Hawa Grund-Djigo: hawa.grund-djigo@welthungerhilfe.de

Fachgruppe Engagement / Referentin Schulkooperationen

www.welthungerhilfe.de