UNO-Schülerdialog mit Silke von Brockhausen

 „Jedes Land ist wunderbar auf seine Art und Weise.“

Foto: Silke von Brockhausen, UN-Mitarbeiterin seit 2007, aktuell als Public Partnerships Manager bei UNICEF, New York
Foto: Silke von Brockhausen, UN-Mitarbeiterin seit 2007, aktuell als Public Partnerships Manager bei UNICEF, New York

22 Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses  ‚Vereinte Nationen‘ (Jahrgang 9/10) beschäftigen sich dieses Schuljahr an der Heinrich-Böll-Schule in Rodgau intensiv mit den Zielen, Institutionen und Aktivtäten der Vereinten Nationen. Die Vereinten Nationen (englisch: United Nations) wurden vor 75 Jahren gegründet mit dem wichtigsten Ziel „künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren“. 193 Länder gehören mittlerweile zu diesem einzigartigen Staatenbund.

 

Am 16. November hatten die Schüler nun die besondere Gelegenheit sich mit Silke von Brockhausen über deren Arbeit für die Vereinten Nationen auszutauschen mit Hilfe einer Internetdirektschaltung nach New York. Frau von Brockhausen arbeitet dort aktuell für UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Zuvor war sie für verschiedene  UN-Organisationen weltweit u.a. in Bonn, Somalia, Sierra Leone, Kenia, Jordanien, Dschibuti, Jemen, Haiti und Vanuatu tätig. Auf die Schülerfrage hin, wo es ihr am besten gefallen habe, meinte sie: „Jedes Land ist wunderbar auf seine Art und Weise.“ Sie bezeichnet sich selbst als einen optimistischen und abenteuerlustigen Menschen. Aktuell möchte sie sich insbesondere im bereits laufenden inneren  Reformprozess der UN verstärkt engagieren, damit die Vereinten Nationen noch besser für die großen Aufgaben unserer Zeit arbeiten können, die in den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung in der UN-Agenda 2030 ‚Transformation unser Welt‘  beschrieben sind.

 

https://www.un.org/Depts/german/gv-70/band1/ar70001.pdf

 

Nähere Informationen zum Einsatz von Frau von Brockhausen für die Vereinten Nationen sind im von Ekkehard Griep herausgegeben Buch ‚Wir sind UNO‘ zu finden, das in der Schulbibliothek der HBS ausgeliehen werden kann. In dem Buch werden 50 ehemalige und/ oder aktive deutsche UN-Mitarbeiter in Einzelinterviews portraitiert.

 

Text: A.Winterhalder (16.11.2020)