Berufswunsch entdecken - Die virtuelle Bildungsmesse Rodgau am 20. Februar

Am 20. Februar ist es so weit: Bereits zum 25. Mal wird die alljährliche Bildungsmesse Rodgau veranstaltet, um Schüler und Erwachsene über das große Angebot an Berufen in unterschiedlichen Branchen sowie über weiterführende Bildungsmöglichkeiten an Berufs- oder Hochschulen zu informieren.

Während die mittlerweile wichtigste Ausbildungsmesse im Kreis Offenbach in den letzten 25 Jahren immer auf dem Schulgelände der Heinrich-Böll-Schule stattfand, muss gerade im Jubiläumsjahr 2021 pandemiebedingt auf eine direkte Beratung vor Ort verzichtet werden. Stattdessen können interessierte Jugendliche und Erwachsene die Messe online bei einem virtuellen Rundgang besuchen. Sie können bei den zahlreichen Ausstellern Informationen sammeln, mit den Firmen z.T. im Livechat in Kontakt treten und sogar persönliche Informationen wie Bewerbungen und Lebensläufe platzieren – und das bequem von zu Hause aus, ohne an einem Stand in einer langen Schlange zu stehen! Ob Ausbildungsberufe wie IT-System-Elektroniker, Hörakustiker oder Koch, ob Studienabschlüsse wie Animation and Game, Global Trade Management oder Soziale Arbeit, ob Weiterbildungsangebote wie Prüfungsvorbereitung, ob Seminare oder Umschulungen – die Bildungsmesse Rodgau bietet eine Vielfalt an bekannten und bislang unbekannten Bildungsperspektiven für jedermann.

Dass es sich für alle Besucher lohnt, auch bei bislang klassischen Männer- oder Frauenberufen zu stöbern, macht Messebotschafterin Anni Rauck vor. Die 25-Jährige ist gelernte Land- und Baumaschinenmechatronikerin und hat in ihrem Beruf damit überwiegend mit Männern zu tun. Von ihren Erfahrungen berichtet Anni Rauck am 20. Februar im Live-Chat.

Die Teilnahme an der Bildungsmesse erfolgt über eine unkomplizierte Anmeldung/ Registrierung auf:

https://online.bildungsmesse-rodgau.de/

Foto und Text: N. Lorenz, 18.02.21